Pressemitteilungen

Festtagsrede:Migranten-Eltern-Netzwerk Wolfenbüttel feierte fünftes Jubiläum

Mit rund 70 Gästen aus Mitgliedern, Verwaltung und Politik feierte das Migranten-Eltern-Netzwerk Wolfenbüttel (MEN Wolfenbüttel) am 21. Februar 2024 sein fünfjähriges Jubiläum im Pavillon des Bildungszentrums Landkreis Wolfenbüttel (BIZ).

Besuch:Huntebrücke: Grüne fordern schnellen Neubau

Die Grünen unterstützen die Forderung der im Oldenburger Hafen vertretenen Unternehmen nach einem zügigen Neubau der Huntebrücke bei Elsfleth. So sollen die Schäden im Betrieb des Hafens möglichst gering gehalten werden. Das erklärten Abgeordnete und Ratsmitglieder der Partei nach einem Treffen mit Vertretern der Firmen Rhein-Umschlag und Agravis Mischfutter im Oldenburger Rathaus.

Interview:Reform der Lehramtsausbildung geplant

Die Einführung des sogenannten Stufenlehramts in Niedersachsen, wie von der rot-grünen Landesregierung geplant, zeigt einen deutlichen Schritt in der Neuorganisation der Lehramtsausbildung für die allgemeinbildenden Schulen der Klassen 5 bis 13. Durch die Zusammenführung und Neu­strukturierung der Ausbildung soll eine effizientere und flexiblere Lehrer*innenbildung gewährleistet werden.

Statement:Grüne: Startchancen-Programm wichtiger Schritt für mehr Bildungsgerechtigkeit

Die Einigung von Bund und Ländern auf das Startchancen-Programm ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit in unserem Bildungssystem. Im Zuge dieses wegweisenden Programms wird ein Paradigmenwechsel eingeleitet, indem ein Großteil der Bundesmittel erstmals zielgerichtet nach sozialen Kriterien an die Länder verteilt wird.

Statement:Grüne zum Start ins zweite Schulhalbjahr 2023/24: Die Politik der 1.000 Schritte wirkt!

Die Verbesserung der Unterrichtsversorgung ist Ergebnis der „Politik der 1.000 Schritte“ mit der Kultusministerin Hamburg die Herausforderungen im Niedersächsischen Schulsystem sowohl kurz- als auch langfristig konsequent angeht.

Statement:Plenarinitiativen von SPD und Grünen im Dezember

Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen werden auch im Dezember-Plenum Entschließungsanträge in den Landtag einbringen.

Statements:Plenarinitiativen von SPD und Grünen im Oktober

Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen werden in der kommenden Woche weitere Entschließungsanträge und einen Gesetzentwurf in den Landtag einbringen. Dabei geht es um mehr Freiräume der Schulen im Land, die Einführung des Promotionsrechts für Fachhochschulen, um die gerechtere Gestaltung von Ersatzfreiheitsstrafen und eine bessere Herkunftskennzeichnung regionaler Lebensmittel.

Statement:Grüne: Wertvolle Arbeit in den Jugendwerkstätten der Kommunen bleibt gesichert

n vielen Jugendwerkstätten Niedersachsens kann jetzt aufgeatmet werden. Dass künftig weiterhin die von den Kommunen betriebenen Jobcenter für die Betreuung junger Arbeitssuchender und Erwerbsloser zuständig sind, rettet die so wertvolle Arbeit vieler Jugendwerkstätten. Wir Grüne haben uns sehr früh gegen die ursprünglichen Pläne von Bundesarbeitsminister Heil zur Wehr gesetzt und kritisiert, dass es hier vor allem um Sparmaßnahmen im Etat des Bundesarbeitsministeriums geht.

Statement:Grüne: Für ein gerechtes Bildungssystem – gute Bildungschancen für alle Kinder

Das Startchancen-Programm des Bundes und der Länder ist ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass Kinder aufgrund ihrer Herkunft nicht benachteiligt werden. Es wird unserer Ansicht nach einen bedeutenden Beitrag dazu leisten, dass Kinder an Schulen in benachteiligten Gegenden größere schulische Erfolge erzielen.

Statements:Plenarinitiativen von SPD und Grünen im September

Die Regierungsfraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen werden in der kommenden Woche weitere Entschließungsanträge und Gesetzentwürfe in den Landtag einbringen. Dabei geht es unter anderem um die Erschließung des Energiepotenzials in Niedersachsen, die Einführung von Klassenräten als demokratischem Gremium an niedersächsischen Schulen sowie um zwei Anträge zur Verbesserung der Perspektiven zugewanderter Menschen und zur Stärkung eines weltoffenen Arbeitsmarktes.